theater banner
kopfleiste
 

shapeima 2

Ausstellungseröffnung mit Ben Wagin

im Museum für Naturkunde / Berlin

 

Mehr als 300 Gäste waren zur Ausstellungseröffnung NATUR - STAUB - KUNDE

erschienen. Unter den vielen Gästen, Künstler, Freunden und Weggefährten war war auch der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, dessen Grußrede eine einfühlsame Würdigung des Menschen, Künstlers und vor allen Dingen „Präger Berlins“, Ben Wagin, darstellte.

Gleichzeitig tragisch und aktuell bestätigt wird der Künstler Ben Wagin durch die Katastrophe in Japan, die nun alle Menschen zum Umdenken auffordert - Ben Wagin ist der unbequeme Mahner der Nachkriegsrepublik und denkt schon seit Jahrzehnten um.

Es ist das Schicksal des Künstlers, seiner Zeit visionär voraus zu sein - so wie Ernst Barlach, dessen Vermächtnisstück „Die Gute Zeit“ eben auch seiner Zeit und der dunkelsten Epoche des letzten Jahrhunderts in Mitteleuropa voraus war. Mit Ernst Barlach fühlte Ben Wagin sich seit Begin seines künstlerischen Schaffens verbunden, und so gehört die Aufführung eines Barlach‘schen Dramas fast natürlicher Weise dazu.
Das Theaterstück „Die Gute Zeit“ von Ernst Barlach wurde am 26. Juni 2011 nach einer Versteigerung von Werken aus Ben Wagins aktueller Ausstellung aufgeführt.

 

 

 


   

© Copyrights since 2013 by Melchiorsgrund