Peer Gynt

 

 

Werkschau am 9. Juli 2016 ein großer Erfolg!

 

Nach einer teilweise verregneten Generalprobe, die am Vorabend um eine Stunde verschoben werden

mußte, bei der aber dennoch die Zuschauer begeistert bis zum Schluß blieben, geriet die Aufführung am

Samstag zu einem regelrechten Kulturfest. Bereits gegen 19.00 Uhr strömten die Zuschauer zahlreich

herbei und genossen die kulinarische Einstimmung mit Flammkuchen, Pizza, Raclette vom Buchenholzfeuer,

Käsespießen und alkoholfreien Cocktails an einem lauen und vor allem trockenen Sommerabend. Über 300

Zuschauer wurden dann Zeuge der 2 1/2 stündigen Werkstatt - Aufführung, die in der Rezension der

Oberhessischen Zeitung treffend als "Kampf um die Seele" tituliert wurde.

Nicht enden wollender Applaus und interessiert anteilnehmende Gespräche rundeten den gelungenen

Theaterabend gegen Mitternacht ab. In diesem Jahr wurden in zahlreichen Workshop ca. 2/3 der Szenen

erarbeitet. Bis zum nächsten Sommer soll dann die Gesamtinszenierung stehen und wieder im malerischen

Mühlenhof und an anderen Spielorten gezeigt werden.

 

 

Video -

Mittschnitt:

 

 DSC2988

 

 

 

Fotos :

 

 

 DSC 0340 DSC 0348  DSC 0405 
 DSC 0438  DSC 0459  DSC 0480
 DSC 0482  DSC 0512  DSC 0518
  DSC2926   DSC2970   DSC3232

 

 

 

 

________________________________________________________________________________

 

 

Workshop zur "Geschäftswelt mitBauchtanz und Anitraszene"

3. - 5. Juni 2016 

 

 

 

 

 

Workshop  "Das Irrenhaus von Kairo"   29. April bis 1. Mai (mit Karaoke und "Dance" in den Mai)

 

Ein besonderes Erlebnis an diesem Wochenende war das Wiedersehen mit vielen Akteuren der

Gemeinschaft Altenschlirf! Ein paar Eindrücke:

 

Video: Uli

 

 

Moritz und Zoe Steffi und Jürgen Victoria
 Yasin und Uli  Zoe  Feuer

 

 

 

 

 

Video:

Trolltanz - reloaded

Troll Florian

 

 

 

 

 

 

 

Video: Workshop

Maskenbau

 

 

 

Maskenbau

 

 

mit Nicola Sczersputowski - Maskenbildnerin und Malerin aus Berlin

 

Freitag, 1. 4. 2016 um 15.00 Uhr

 

Samstag und Sonntag, jeweils von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

 

2. Workshop  "Trollreich"     18.3. -20.3.2016

 

Zum Frühlingsbeginn wurden an diesem Wochenende die "Trolle im Vogelsberg" belebt. In spannenden Improvisationen

unter der Leitung von Edelgard Hansen konnten sich die Teilnehmer in das Reich der nordischen Trolle und Fabelwesen

einspielen. Die Resultate sind vielversprechend, wie in dem unten anklickbaren Video zu sehen ist. Im nächsten Workshop

wird dann an der Ausstattung gearbeitet:

 

 

 

 

Video:

 

 Lavrik schnief

 

 

 

 

Charming Bruno  Grüne und Peer   Du spuckst hoch
 Lavr  Dovre Norbert  Troll Florian
 Clara Action  Du spuckst  Heike sitzt

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 Lehm klein

     

 

 

    Peer Gynt - Sommertheater 2016 / 2017 

 

Am 31. Januar fand ein erstes Auftakttreffen für das diesjährige Sommertheater in Hopfgarten statt. Fast 40 Menschen

aus Hopfgarten, Altenschlirf und Melchiorsgrund waren der Einladung gefolgt und erlebten einen heiteren Austausch

und erste theatralische Gehversuche mit Nicola Sczersputowski, Edelgard Hansen und Almut König. Verabredet wurde, 

Peer Gynt als gemeinsames Theaterprojekt bis zum Sommer 2016 zu einer Werkaufführung "reifen" zu lassen, dann

noch mal über ein Jahr lang durchzuarbeiten und im Sommer 2017 zur großen Aufführung zu bringen.

 

 DSC9135  DSC9142  DSC9146
 DSC9165  DSC9173  DSC9151

 

 

Die Workshops können von allen Interessenten besucht werden, auch Quereinsteigen

ist bis Sommer noch jederzeit möglich. Sie beginnen in der Regel Freitags mit einem

kurzen "Anwärmen und Abtasten", wo dann auch die weiteren Verabredungen für

Samstag und Sonntag getroffen werden. Die Hauptzeiten für die großen Szenen

liegen dann stets zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr.

 

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

1. Workshop  "Hochzeitsszene" 1. Akt  26.2. -28.2.2016

 

 

Video: 

 

Workshop   Lauschen Paare Froh

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Weitere Termine:

 

2. Workshop  "Trollreich"         18. - 20. März 2016

3. Workshop  "Maskenbau"      1. - 3. April 2016

4. Workshop  "Das Irrenhaus von Kairo"   29. April bis 1. Mai (mit Tanz in den Mai)

5. Workshop  "Geschäftswelt - Anitraszene"  3. - 5. Juni 2016 

6. Hauptproben, intensiv  - 1. - 7. Juli 2016

 

Werkaufführungen im Mühlenhof Hopfgarten:

 

8. und 9. Juli 2016

 

 

 

  

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Weihnachten 2015

 

 

 

Mit der öffentlichen Generalprobe und den drei Aufführungstagen haben in diesem Jahr wieder mehrere hundert Menschen

das Weihnachtsfest mit dem Oberuferer Christgeburtspiel auf dem Melchiorsgrund gefeiert.

Herzlichen Dank für die rege Anteilnahme und die herzlichen Rückmeldungen!

 

Hier ein paar Impressionen der feierlich - fröhlichen Inszenierung (Fotos Ulrike Härtel):

 

An der Krippe Die Engelsschar Schluß
Die Kumpanei Engelschar
 Hirten  Hirten im Stall
 Hirten mit Crispus  Maria und Josef
 Maria und Josef 2  Stichl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezension eines Bewohners von Melchiorsgrund:

 

Das Oberuferer Christgeburtspiel in Originalsprache

auf dem Melchiorsgrund, Weihnachten 2015

 

„Arm und Reich sollen fröhlich sein an diesem heut´gen Tag!“ tönt es über die kleine Bühne zwischen den Hofhäusern des Melchiorsgrundes - und so zeigen die Schauspieler auch in der diesjährigen Aufführung, wie die Geburt des Messias auch und gerade für die einfachen Menschen ein Grund zur Freude ist. Die schlichten Maria und Josef, die mit ruhiger Akzeptanz sich dessen Gewahr werden, dass sie „Ausgangspunkt“ eines besonderen Ereignisses sind, ohne dass sie sich als besondere „Ausnahmemenschen“, die durch irgendeine weltliche Leistung auf sich aufmerksam gemacht haben, begreifen müssten. Und so ist auch ihr Los, als sie den Weg nach Bethlehem antreten, ein ganz menschliches: Sie sind in Not, suchen eine Bleibe für die Nacht, bitten um Obdach - und sind auf das Wohlwollen anderer angewiesen. Nach freundlicher bis teilweise derber Abweisung findet sich letzten Endes eine Ruh - und Maria bringt das Kind zur Welt. Und dann geben die Laienschauspieler dem Stück eine rustikale Wendung: Drei verbrüderte Hirten treten nach und nach auf. Mit urigem Witz raufen und necken sie sich zusammen auf dem Weg nach Bethlehem. Auch sie beginnen plötzlich vom Heiland zu träumen, in der Nacht. Man darf die Darstellung als getrost „lebensfroh“ bezeichnen: Der selbstbewusste Junge Stichel, der ganz gern mal einen seiner Brüder aufs Korn nimmt, der kernige Gallus, der den Laden beisammen hält, und der eher unscheinbare Witok, den man als ruhigen Ausgleich sehen kann, der auch mal einen Streit schlichtet. Und so laufen, träumen und tanzen sie zusammen nach Bethlehem, im kalten Winter. Später macht sich noch ihr vierter Bruder, der alte und tatterige Crispus, mit auf den Weg. Und dort, die Krippe gefunden, werden aus den drei bis vier Draufgängern vier durchaus demütige Gläubige, die plötzlich ganz still, langsam, sanft und bedächtig werden. Ein Moment der Einkehr, als sie dem Kind eine ihrer Habseligkeiten schenken. Und dann singen sie auch wieder im Ausgang „Arm und Reich sollen fröhlich sein“, und so gelangt das Stück an seinen Schlussakkord. Ein Stück, das mir in Erinnerung bleiben wird, neben der beeindruckenden Authentizität und Ausdruckskraft der Schauspieler durch die eigene Rhythmik, stimmig und mit einem Augenzwinkern gewählte Kostüme und immer dann, wenn sich Übermütiges durch Bedächtiges, Frohes durch Trauriges, Erhabenes durch Schlichtes und Besonderes durch Gewöhnliches abwechselt, wird es berührend. Ach so, und die vielen warmherzigen Lieder, deren einfache Sprache mit Freude und Kraft anstecken.....Vielen Dank an all die Schauspieler, Regisseure, Bühnenbildner, Schminker, Musiker und allen die sich um die diesjährige Aufführung verdient gemacht haben. Bis zum nächsten Mal!

Lennard

 

 

Presse OZ Christgeburtsspiel 2015 

 

 

Das Oberuferer Christgeburtsspiel

 

am 24., 25. und 26. Dezember 2015

 

Beginn jeweils 17.00 Uhr

 

Nach Abschluss des Faustprojekts widmen wir uns zurzeit intensiv den Proben für das traditionelle „Oberuferer Christgeburtsspiel“
Die Aufführungen finden wieder auf dem Melchiorsgrund, im Hof und im Theatersaal statt. Gespielt wird
an allen Weihnachtstagen, also
Heiligabend, Erster und Zweiter Feiertag, sowie bei einer öffentlichen Generalprobe am
23.12.2014. Beginn ist jeweils 17.00 Uhr - Treffpunkt ist der „Hof“. Bitte an wetterfeste Kleidung und solides Schuhwerk
denken! Aufgrund der begrenzten Platzzahl in unserem Theatersaal, bitten wir um telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer
06638 – 96110.

 

Wir würden uns freuen, Sie an einem der Aufführungstage als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

"Faust" - ein Riesenerfolg!

 

Das Projekt "Faust" wurde zu einem großartigen Erlebnis für die über 80 Mitwirkenden, die alle auf ihreWeise über sich hinaus gewachsen sind - und:

Es war ein regelrechter Publikumserfolg!

Sechs Vorstellungen in Altenschlirf und im Schlosstheater Fulda waren ausverkauft und wurden von über 2.500 Zuschauern mit Standing Ovations gefeiert.

Der Abschied aus diesem Projekt wird von den Mitwirkenden noch nicht wirklich akzeptiert....

 

 Gretchen und Marthe Helmut Patrik   Erdgeist in Flammen
 Kaiserhof - Fastnacht  Mephisto und Hexe  Stephanie und Patrick
 Mephisto an der Rampe  Applaus  Mephisto und Hexe 2
     

 

 

 

Presse:

 

Fuldaer Zeitung MK

 

 

Info3

 

 

 

 

Sommer 2015:

 

Aktuell beteiligen wir uns an "Faust" - einem inklusiven Theaterprojekt der Lebensgemeinschaft Altenschlirf.

Wir unterstützen mit Schauspielern, beim Bühnenbild und Maskenbau.

 

Aufführungen in der Gemeinschaft Altenschlirf

 

30.10.2015 17.00 Uhr
31.10.2015 17.00 Uhr
01.11.2015 17.00 Uhr

Aufführungen im Schlosstheater Fulda

 

06.11.2015 17.00 Uhr
07.11.2015 17.00 Uhr
08.11.2015 17.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

850 - Jahre Hopfgarten

 

Vom 4.6. bis 7.6.2015 feierten wir gemeinsam mit unserer Gemeinde Hopfgarten das 850 - jährige Bestehen, bzw. die erste urkundliche Erwähnung. Bereits in der Vorbereitungszeit seit Herbst 2014 wurde deutlich, wie sehr die Einwohner von Hopfgarten an der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Ortsteil "Melchiorsgrund" interessiert sind. Die intensive Vorbereitung und freundliche Kooperation mündete schließlich in ein rundum gelungenes Festwochenende.

 

Am 4.6.2015 stand ein mittelalterliches Treiben rund um die romantische Kirche an alter Kultstätte in Hopfgarten im Mittelpunkt des Geschehens. Wir konnten mit Musik, Tanz und Feuerzauber zum Gelingen beitragen.

 

Am Freitagabend, 5.6.2015, wurde in der alten Mühle in Hopfgarten, in einem traumhaften Ensemble bei herrlichem Wetter, eine Werkschau des "inklusiven"  Theaterprojekts "Faust" der Gemeinschaft Altenschlirf und unserer Theaterwerkstatt aufgeführt. Den ganzen Tag über wurde geprobt, gebaut und eingerichtet. Der besondere "inklusive" Charakter entstand dadurch, dass die Organisatoren an diesem Abend auf den Ausschank der ansonsten obligatorischen alkoholischen Getränke verzichteten. So erhielt der Abend eine ganz besonders leichte, freundliche Note. Über 300 Besucher erlebten - Zitat Oberhessische Presse: "einen theatralischen Hochgenuss der besonderen Art".

 

Der Sonntag, 7.6.2015 stand dann ganz im Zeichen der Gastlichkeit: Mit Shuttleverkehr, Kutschfahrten, aber auch einfach zu Fuß wurde Melchiorsgrund von zahlreichen Menschen "eingemeindet". Die Besucher erhielten Führungen durch die Bereiche der Landwirtschaft, Käserei, Laden und Schreinerei. An allen Stationen gab es Kostproben der Melchiorsgrunder Produkte - an der Teestube wurden die Gäste mit Grilladen, Kaffee und Kuchen, sowie mit kulturellen Einlagen versorgt. Alles in allem waren es bezaubernde Festtage, für die wir uns bei allen Mitwirkenden und Organisatoren noch einmal herzlich bedanken!

 

05-06-2015 199 05-06-2015 209 05-06-2015 85
SAM 3531

SAM 3537

05-06-2015 81
05-06-2015 91 IMG 8602 IMG 8644

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyrights since 2013 by Melchiorsgrund